Freie Zeit mit Gadgets effektiv verbringen


Handy und Kopfhörer liegen auf dem Tisch
Inhaltsverzeichnis
  1. Freie Zeit mit Gadgets effektiv verbringen
  2. Gadget-Sucht erkennen
  3. Hilfe bei der Gadget-Sucht

Natürlich hat die Technologie das Leben erheblich verändert. Die neuesten Gadgets oder Geräte geben Ihnen Zugang zu verschiedenen Möglichkeiten und einem unbegrenzten Angebot an Informationen, die Sie nur mit einem Mausklick abrufen können. Doch dieselben Geräte, die im Leben helfen, können dieses auch schwieriger machen. Deshalb ist es wichtig zu lernen, wie man richtig mit seinen Gadgets umgeht.

Eine der besten Methoden, um sich besser konzentrieren zu können, ist das Einschalten des Flugzeugmodus auf Ihrem Gerät. Er blockiert alle Benachrichtigungen und Anrufe für einen bestimmten Zeitraum. Schalten Sie also diesen Modus ein, bevor Sie mit dem Lernen beginnen, oder etwas wichtiges bearbeiten. Dann werden Sie sich nie ablenken, wenn Sie mit der PaysafeCard Zahlungmethode im Casino bezahlen oder ein paar Runden Poker spielen.

Haben Sie vor, eine bestimmte Zeit lang zu arbeiten? Laden Sie eine App herunter, die die Zeit misst, oder verwenden Sie einfach den Wecker. Nachdem Sie den Flugzeugmodus aktiviert oder das WLAN ausgeschaltet haben, stellen Sie einen Timer für 50 Minuten ein und legen Ihr Handy weg. Wenn der Alarm ertönt, schalten Sie für ein paar Minuten die Benachrichtigungen ein, um Nachrichten zu erhalten.

Gadget-Sucht erkennen

Viele Menschen verbringen viel Zeit im Internet, und auch wenn viele es nicht zugeben wollen, sind manche Menschen von ihren Geräten besessen. Der erste Schritt zur Erkennung einer möglichen Techniksucht besteht darin, die Symptome zu erkennen. Oft lügen die Betroffenen und behaupten, es handele sich nur um ein kleines Problem. Eine Techniksucht zu erkennen, ist nicht schwer. Menschen aller Altersgruppen und Rassen sind für dieses Problem anfällig. Nicht nur junge, technikbegeisterte Menschen leiden unter diesem Problem. Ältere Menschen haben oft erhebliche Probleme mit elektronischen Zahlungen und Online-Shopping.

Eine Person, die ihre digitale Technologie übermäßig nutzt, kann das Interesse an sozialen oder Freizeitaktivitäten verlieren. Sie können sich auch von ihrem Gerät ablenken lassen und es in gefährlichen Situationen benutzen. Sie können auch ihre exzessive Nutzung der digitalen Welt verheimlichen, was zu unerwünschten psychischen Symptomen führen kann. Eltern sollten die technischen Nutzungsgewohnheiten ihres Kindes überwachen. Wenn sie ihre Telefone übermäßig benutzen, ist es möglich, dass sie an einer digitalen Sucht leiden. Es kann schwierig sein, eine Gadgetsucht zu erkennen, aber es gibt mehrere Möglichkeiten, dies zu machen.

Hilfe bei der Gadget-Sucht

Die Liebe der Erwachsenen zur Technologie ist vor allem auf die sozialen Netzwerke zurückzuführen. Ob Twitter, Instagram, Facebook oder Whatsapp, es ist, als würde das Leben aufhören, wenn man sie nicht mehr nutzt. Wenn man nichts Wichtiges zu tun hat, fängt man wahllos an zu surfen, auch wenn man viel zu tun hat, aber eine Pause von 5 Minuten einlegt, die sich in Stunden verwandelt, während man in seinem Feed scrollt. Man fühlt sich traurig, glücklich, gelangweilt, aufgeregt und fängt an, ziellos zu surfen. Sie brauchen diese Anwendungen nicht zu deinstallieren oder Ihr Konto zu löschen. Sie müssen nur die Zeit, in der Sie sie nutzen, einschränken. Anstatt durch die Feeds zu scrollen, können Sie Ihre Zeit investieren, um die Schlagzeilen des Tages zu lesen oder die Antworten auf zufällige Fragen zu finden, die Ihnen durch den Kopf gehen.

Neben der Arbeit nutzen die meisten Menschen Gadgets, weil sie sich langweilen und vergessen, dass es eine Welt da draußen gibt. Wenn Sie sich dazu entschließen, die Nutzung sozialer Medien einzuschränken und in dieser Zeit eine Aktivität zu unternehmen, die Ihnen Spaß macht, werden Sie sich auch ohne Ihre Technologien wohl fühlen. Stellen Sie strenge Regeln auf, um jeden Tag rauszugehen. Gehen Sie spazieren, fahren Sie mit Ihrem alten Fahrrad oder machen Sie einen Ausflug zu Ihrem Lieblings-Fastfood. Sie können sogar an Yoga, Fitnessstudio, Tanz oder an den anderen Aktivitäten teilnehmen und sich dabei auf diese konzentrieren.

Machen Sie sich jeden Tag nach dem Aufwachen eine Liste mit Dingen, die Sie erledigen können. Fordern Sie sich selbst heraus, etwas zu tun, und wenn Sie keine Büroarbeit haben, können Sie Ihr Familienzimmer umgestalten und den Fernseher anders aufstellen, sodass er nicht im Mittelpunkt des Raumes steht. Auf diese Weise können Sie sich davon ablenken, stundenlang vor dem Bildschirm zu sitzen. Sie können Ihren Kleiderschrank, Ihre Küche und Ihre Toilette aufräumen, Ihr Bücherregal reinigen und so weiter. Diese Dinge werden Stunden in Anspruch nehmen, und Sie werden häufig vergessen, Ihr Telefon, Ihr Gadget oder Ihren Computer zu benutzen.

Anstatt Ihr Gesicht vor einem Bildschirm zu verstecken, können Sie sich hinter einem Buch verstecken, das Sie nicht nur davon abhält, Geräte zu benutzen, sondern auch mehr Dinge zu verstehen und zu erforschen. Setzen Sie sich das Ziel, mindestens 20-30 Seiten pro Tag zu lesen. Sie können leckeres Essen zubereiten und sich etwas gönnen. Sie wollen zum Beispiel Ihre Facebook-Benachrichtigungen überprüfen, dann fordern Sie sich selbst heraus, dass Sie 30 Seiten lesen müssen, bevor Sie Ihr Telefon wieder benutzen. Oder Sie können sich erst dann vor den Computer setzen oder Ihr Gadget nehmen, wenn Sie sich eine Mahlzeit zubereitet haben. Bald werden Sie es sich zur Gewohnheit machen, andere Dinge zu tun, als sich auf das Telefon, das Gadget oder den Computer zu konzentrieren.