Literaturrecherche für Hausarbeit, Bachelorarbeit und Masterarbeit

Veröffentlicht von

Die Literaturrecherche bildet die Grundlage für jede Art von wissenschaftlicher Arbeit. Die gesammelten Informationen sind ausschlaggebend, um die Forschungsfrage korrekt zu bearbeiten. Werden falsche oder unzureichende Quellen genutzt, leidet die Qualität der Arbeit darunter. Hausarbeit-Agentur bietet eine hochwertige Literaturrecherche in kurzer Zeit! Nutzen Studenten einen Ghostwriter für die Literaturrecherche, kann dieser unter anderem verschiedene Methoden anwenden und relevante Literaturquellen aufzeigen. Von der Seminararbeit bis hin zu Master-Thesen: Mit professioneller Unterstützung lässt sich eine passende Methode der Literaturrecherche finden und bestmöglich anwenden – ideal, um erstklassige Inhalte für die Abschlussarbeit zu erstellen.


Warum ist eine hochwertige Literaturrecherche so wichtig?

In der Literaturrecherche geht es nicht nur darum, Inhalte für die Abschlussarbeit zu finden. Eine gute Recherche definiert diese Inhalte und grenzt sie ein. Denn was nützt eine große Ansammlung von Zeitschriftenartikeln, Büchern und Fachtexten, wenn die Masse der Informationen weit über das eigentliche Thema hinausgeht? Mit den richtigen Suchstrategien bringt die Recherche Ergebnisse, die zu 100 % für das Thema relevant sind. Eine erfolgreiche Literaturrecherche erleichtert daher das Verfassen von Bachelorarbeit und Co.

Wird die Thematik durch die Inhalte der Literaturrecherche passend eingegrenzt, spart dies enorm Zeit für die weiteren Arbeitsschritte. Ob im Rahmen einer Forschung oder für das Erarbeiten einer Literaturarbeit – sind die passenden Literaturquellen schnell zur Hand, lassen sich Abschlussarbeiten leichter erstellen.

Unsere erfahrenen Ghostwriter bieten Unterstützung für die Literaturrecherche

Eine Literaturrecherche zur Bachelorarbeit oder einer anderen Abschlussarbeit lässt sich mithilfe eines professionellen Ghostwriters besonders leicht umsetzen. Unsere Experten haben viele Jahre Erfahrung auf ihren jeweiligen Fachgebieten. Sie kennen nicht nur die relevante Fachliteratur, sie sind auch vertraut mit Datenquellen jeglicher Art:

·      Bücher

·      Fachzeitschriften

·      Studien

·      Webseiten mit Datenbanken

Unsere Ghostwriter für die Literaturrecherche sind ausgebildete Experten aus den verschiedenen Fachgebieten. Sie weisen fachrelevante Qualifikationen vor. Sie nutzen eine optimale Methodik der Literaturrecherche, um den Studenten in allen Bereichen unterstützen zu können. Ob es lediglich darum geht, mögliche Quellen aufzuzeigen, eine richtige Vorgehensweise zu erläutern oder die komplette Literaturrecherche umzusetzen – unsere Experten bieten einen umfangreichen Service.

Immer mehr Studenten entscheiden sich dazu, für Seminararbeiten, Bachelorarbeiten oder Masterarbeiten auf die Hilfe von erfahrenen Profis zu setzen. Unser Angebot ist dafür umfassend aufgebaut. Dabei spielt es keine Rolle, warum Hilfe benötigt wird. Vielleicht bleibt einfach zu wenig Zeit, die Recherche selber durchzuführen. Vielleicht ist das Thema auch zu komplex, um ohne Hilfe Bestnoten zu erzielen. Einige Studenten sind durch das hochwertige Feedback in der Lage, einen neuen Blickwinkel auf die Thematik zu bekommen. Dank der umfassenden Unterstützung unserer Ghostwriter ist es leicht, den Fokus zu bewahren und klassische Fehler der Literaturrecherche zu umgehen.

Auf Wunsch ist es möglich, die komplette Literaturrecherche durch einen unserer Experten durchführen zu lassen. Welcher Service am besten für die eigene Abschlussarbeit geeignet ist, können die Studenten in einem Gespräch mit den Ghostwritern herausfinden. So wird sichergestellt, dass jeder Auftrag mit einer optimierten Abschlussarbeit endet.

Haus-, Bachelor- oder Masterarbeit: Vorgehensweise der Literaturrecherche 

Eine systematische Literaturrecherche ist der beste Weg, um passende Inhalte ausfindig zu machen. Ob eine Bachelorarbeit Literaturrecherche benötigt oder eine Masterarbeit, spielt für das Vorgehen keine Rolle. Um diese durchzuführen, ist die korrekte Ausarbeitung der Forschungsfrage relevant. Unbedingt allgemeine Forschungsansätze vermeiden: „Welche Filminhalte haben das Frauenbild unserer Zeit beeinflusst?“ Eine so allgemein gehaltene Fragen erlaubt keine Eingrenzung für die Literaturrecherche. Eine Alternative wäre: „Wie haben deutschsprachige Kurzfilme aus den 1950er-Jahren das moderne Frauenbild geprägt?“

Unabhängig davon, welche Inhalte zu recherchieren sind, wird eine systematische Literaturrecherche folgendermaßen aufgebaut:

1. Schritt: die Literatursuche

Zu Beginn sollten mögliche Quellen für die Literatur definiert werden. Die Auswahl ist enorm. Daher am besten auf die Quellen konzentrieren, deren Gruppe am relevantesten ist:

·      Journale und Fachzeitschriften

·      Fachbücher

·      Vorlesungen / Vorlesungsmaterial

·      Audioinhalte

·      Videoinhalte

·      Studien / Interviews / Statistiken

·      Internet / Webseiten

Anhand relevanter Schlagwörter die vorhandenen Recherchequellen durchsuchen. Ausschließlich Inhalte verwenden, die direkt mit der Forschungsfrage in Zusammenhang stehen. Bei sehr speziellen Themen lohnt sich das Schneeballsystem: Ein Artikel in einer Fachzeitschrift verweist zum Beispiel auf einen anderen Text, dieser bietet neue Quellen usw.

Wichtig: Es besteht die Gefahr, zu viel Material zu sammeln. Am besten immer wieder nach Relevanz sortieren und einzelne Quellen eliminieren. Außerdem nur auf Fachquellen zurückgreifen. So eignet sich Wikipedia nicht, um eine wissenschaftliche Arbeit zu erstellen.

2. Schritt: die Literaturauswahl

Wenn möglich, für die einzelnen Quellen auf Zusammenfassungen zurückgreifen, um den Inhalt schnell sortieren zu können. Bieten die Einleitung, die Gliederung und das Fazit der Literatur bereits hilfreiche Informationen für die Forschungsfrage, eignet sich die Quelle für die Arbeit. Es ist ebenfalls hilfreich, sich mit dem Gesamtwerk eines Autors zu beschäftigen, um einen Überblick zu seiner Arbeit zu haben. Sind die präsentierten Themen relevant für die Forschungsarbeit? Stammen die Inhalte aus dem korrekten Zeitrahmen? Gibt es Querverweise zu anderen relevanten Autoren? Diese und andere Fragen bilden die Grundlage für Ein- und Ausschlusskriterien der Literaturrecherche.

3. Schritt: die Literaturbeschaffung

Sind die Quellen gefunden, gilt es, die Inhalte einzusehen. Dafür eignen sich neben der Bibliothek an der Uni vor allem Datenbanken, die online einsehbar sind. Aber auch die Rücksprache mit dem Dozenten kann helfen, die gewünschten Quellen zu erhalten. Bei sehr spezifischen Recherchethemen können Museen oder Forschungsinstitute die richtigen Anlaufstellen sein.

Datenbanken bei der Literaturrecherche nutzen

In der Regel nutzen Studenten für die systematische Literaturrecherche den Online-Katalog der Universitätsbibliothek oder Google Scholar. Diese Datenbanken lassen sich anhand von Schlagworten durchsuchen. Dafür möglichst viele Varianten der Schlagworte verwenden. Bestimmte Begriffe aus bereits gefundenen Titeln in abweichender Form verwenden – so lässt sich jede Datenbank optimal ausnutzen.

Literaturrecherche abgeschlossen – was nun?

Anhand einer umfangreichen Literaturrecherche lässt sich die Grundstruktur für die Seminararbeit oder Hausarbeit festlegen. Welche Inhalte der wissenschaftlichen Arbeit lassen sich mit welchen Quellen belegen? Welche Literatur eignet sich, um für eine Bachelorarbeit oder Masterarbeit Hypothesen zu untermauern?

Die Quellen in Form von Zitaten oder Verweisen in die wissenschaftliche Arbeit einfließen lassen. Um von Anhang an den Überblick zu behalten bietet es sich dabei an, Quellen bereits während der Literaturrecherche in korrekter Form aufzuschreiben. Auch für die formale Umsetzung der Literaturrecherche ist die Zusammenarbeit mit einem Ghostwriter die richtige Wahl.