Sperrvermerk in der Bachelorarbeit

Veröffentlicht am von

Sperrvermerk in der Bachelorarbeit
Bei einer in einem Unternehmen angefertigten Abschlussarbeit ist es Pflicht, einen Sperrvermerk anzulegen. Hierbei handelt es sich um einen Kurztext, der die wissenschaftliche Arbeit für einen begrenzten Zeitraum mit einer Sperrfrist belegt. Diese Sperrfrist gewährleistet, dass die mit sensiblen Daten behaftete Bachelorarbeit innerhalb dieser Zeit nicht als Publikation an der Öffentlichkeit ans Licht kommt. Wichtig ist jedoch, den Sperrvermerk fundiert und korrekt zu gestalten, was insbesondere Studenten während der Abschlussphase ihres Studiums nicht so leichtfällt. Im Zweifelsfall kann es sich hier lohnen, einen Ghostwriter mit Vertraulichkeitserklärung für diese Aufgabe zu beauftragen. 


Wie lange unterliegt eine Bachelorarbeit einer Sperrfrist?
 

Mitunter behält eine Abschlussarbeit einen Sperrvermerk für die Dauer von drei bis fünf Jahren bei. Eine einheitliche, standardisierte „Sperrfrist“ existiert nicht. Vielmehr klären Studierende themenabhängig mit dem Unternehmen individuell ab, wie lange die Sperrfrist andauert. Falls die wissenschaftliche Arbeit vertrauliche Daten, etwa von neuartigen Prototypen, Prozessabläufen oder innovativen Forschungsergebnissen enthält, kann eine Sperrfrist über einen längeren Zeitraum andauern. Mitunter können diese Bestimmungen jedoch mit den Interessen der jeweiligen Universität, an der die Abschlussarbeit geschrieben wird, in Konflikt geraten – denn die Universität kann ebenfalls einen Zeitraum festlegen, in der die Bachelorarbeit schlussendlich veröffentlicht wird. 


Für wen ist der Sperrvermerk einer Bachelorarbeit gültig? 


Für alle Beteiligten des jeweiligen Prüfungsausschusses, welche die Arbeit lesen und begutachten, gilt der Sperrvermerk selbstverständlich nicht. Da jedoch die Interessen des Unternehmens gewahrt bleiben müssen, unterzeichnen die Beteiligten zum Schutz ebendieser gemäß den Richtlinien eine Geheimhaltungsvereinbarung. Studenten, die im Rahmen eines Werkstudentenvertrags bei Unternehmen tätig sind, müssen wiederum nicht zusätzlich eine solche Vertraulichkeitserklärung schriftlich unterzeichnen. 


Was muss der Sperrvermerk inhaltlich enthalten?
 

Generell unterliegt der Text, der in einem Sperrvermerk steht, der individuell getroffenen Absprache. Allerdings muss dieser Hinweis klar und präzise formuliert sein, um den Datenschutz zu gewährleisten. Folgende Inhalte sollte der Sperrvermerk aufweisen: 
1.    Thema der Bachelorarbeit  
2.    Verweis auf Vertraulichkeit
3.    Name des kooperierenden Unternehmens
4.    Hinweis zum Sperrvermerk/Nichteinsicht für die Öffentlichkeit
5.    Ort
6.    Datum
7.    Unterschrift des Autors


Gibt es Alternativen zum Sperrvermerk?


Wer gegen den festgelegten Sperrvermerk verstößt, hat mit Konsequenzen zu rechnen. Dennoch gibt es Möglichkeiten, andere Optionen mit den zuständigen Beteiligten auszuloten. Als Kompromiss kann es sich anbieten, zunächst eine zensierte oder gekürzte Fassung an der Fachhochschule oder Universität zu veröffentlichen. In dieser Abschlussarbeit werden sensible Daten ausgelassen oder das zuständige Unternehmen anonymisiert. Alternativ ist es auch möglich, den Sperrvermerk nur auf ein bestimmtes Kapitel oder einen Artikel zu reduzieren


Sperrvermerk-Vorlagen von deutschen Universitäten


Nachfolgend findest du einige Beispiele renommierter Universitäten, wie ein solcher Sperrvermerk für die Bachelorarbeit aufgebaut und gegliedert sein kann. 

Beispiel der Universität Münster                                                                                         Beispiel der Universität Magdeburg
                


FAQ – häufig gestellte Fragen

 

Ist es möglich, eine Bachelorarbeit trotz Sperrvermerk beispielsweise auf der eigenen Homepage zu veröffentlichen? 

Im Zeitraum, in dem der Sperrvermerk gilt, ist es eigentlich nicht möglich, die Bachelorarbeit zu veröffentlichen. Falls das Unternehmen einer Veröffentlichung weder Erwarten zustimmt, muss der Student alle wichtigen, sensiblen Daten entfernen – auch solche, die Rückschlüsse auf die Art des Unternehmens zulassen.  In der Regel mindert diese Maßnahme die Qualität der wissenschaftlichen Arbeit vorübergehend. 

An welche Stelle in der Abschlussarbeit gehört der Sperrvermerk hin? 

Es ist nicht möglich, den Sperrvermerk in der wissenschaftlichen Arbeit einfach an irgendeine beliebige Stelle zu platzieren. Als ordnungsgemäßer Bestandteil der Masterarbeit gehört der Sperrvermerk hinter dem Deckblatt, aber vor der Inhaltsangabe platziert. Im Inhaltsverzeichnis selbst hat der Sperrvermerk gemäß wissenschaftlichen Richtlinien nichts zu suchen. 

Ist es möglich, die Abschlussarbeit trotz Sperrvermerk zu lektorieren? 

Die vertraulichen Ergebnisse, zu denen eine Abschlussarbeit kommt, dürfen eigentlich erst nach dem Ablauf des Sperrvermerks der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dennoch lässt sich bei vorliegender Genehmigung des jeweiligen Unternehmens nach Absprache ein Lektorat bzw. Korrektorat durchführen. Meistens reicht es aus, wenn die beauftragten Personen vor dem Korrekturlesen eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen. 

Welche Konsequenzen drohen, wenn Studenten den Sperrvermerk missachten? 

Missachtet einer der Beteiligten das auferlegte Sperrvermerk, zieht dies meist nachhaltige Konsequenzen mit sich. Falls dem Unternehmen infolge der verfrühten Veröffentlichung Wettbewerbsnachteile oder Gewinneinbußen entstehen, können strafrechtliche Anzeigen folgen, die schwere Geldstrafen nach sich ziehen. Mitgliedern einer Universität, die anlässlich ihrer Masterarbeit oder einer anderen Arbeit eine Kooperation mit einem Unternehmen eingehen, ist daher dringend anzuraten, sich an das geforderte Sperrvermerk zu halten.