Wie schreibt man eine Einleitung für eine Bachelorarbeit?

Veröffentlicht am von

Wie schreibt man eine Einleitung für eine Bachelorarbeit?

Deine Einleitung versteht sich als eine Art Leitfaden für deine Bachelorarbeit. Sie ist metaphorisch betrachtet eine Art Teaser, ein literarischer Leckerbissen, der einen Betrachter motiviert, weiterzulesen. Gleichzeitig bereitest du in der Einleitung bereits eine Art Checkliste für deine gesamte Bachelorarbeit vor. Indem du deine Motivation erklärst, wichtige Problemstellungen erörterst und deine Vorgehensweise und Methode beschreibst, gibst du deiner Arbeit ein solides Grundgerüst. Dieser gut lesbare Beginn kann hilfreich sein, um den Prüfer von deiner perfekten Arbeit zu überzeugen und sein Interesse für deine Abschlussarbeit zu vergrößern. Falls dir die Zielsetzung deiner Einleitung nicht ganz klar sein sollte, kann dir ein erfahrener Ghostwriter beim Verfassen deiner wissenschaftlichen Arbeit helfen.

Bachelorarbeit-Einleitung schreiben lassen


Was gehört in die Einleitung einer Bachelorarbeit? 

Deine Einleitung steht in der Bachelorarbeit klar vor dem Hauptteil und schließt sich dem Inhaltsverzeichnis an. Zwar gibt es keine starren Leitlinien, wie lang deine Einleitung werden soll. Doch gilt ein Richtwert von etwa fünf bis zehn Prozent der gesamten Bachelorarbeit. Bedeutet also: Eine zwanzigseitige Bachelorarbeit sollte eine Einleitung von etwa 300 bis 500 Wörtern haben.  

Die Einleitung einer Bachelorarbeit sollte hierbei folgendermaßen aufgebaut sein: 

  • Das Thema vorstellen: Zunächst grenzt du das zu bearbeitende wissenschaftliche Thema ein und vermittelst einen kurzen Überblick zum bisherigen Forschungsstand. 
  • Eigenmotivation: Nachfolgend gilt es, die wissenschaftliche Relevanz der eigens gewählten Fragestellung wissenschaftlich zu begründen. Anschließend ist die Arbeit in das Fachgebiet einzuordnen, wobei die eigene Motivation zum Schreiben der Arbeit einzubeziehen ist. 
  • Problemstellung und Abgrenzung: Anhand der speziellen Forschungsfrage gelingt es anschließend, die Problemstellung der wissenschaftlichen Arbeit klar von anderen literarischen Quellen abzugrenzen. 
  • Zielsetzung und Methode: Bei einer Einleitung ist es fundamental wichtig, die gewählte Zielsetzung klar zu benennen und darzulegen, mit welcher Methode diese erreicht werden soll.
  • W-Fragen der Leser beantworten:
  1. Du solltest beim Verfassen deiner Einleitung alle relevanten W-Fragen beantworten?
  2. Was ist das Thema?
  3. Wie definierst du die Forschungsfrage?
  4. Warum ist diese im wissenschaftlichen Kontext relevant?
  5. Was weiß der Leser bereits aus veröffentlichter Literatur?
  6. Was weiß der Leser noch nicht, was könnte thematisch von Interesse sein?
  7. Wie und anhand welcher Methoden lässt sich die Forschungsfrage beantworten? 

Plagiatsbericht schnell anfragen

Für nur 16.99€ checken wir deine Arbeit gründlich auf Plagiate und senden dir gleich einen Bericht dazu.
Vielen Dank für Deine Anfrage. Wir melden uns innerhalb von 12 Stunden bei Dir zurück


Beispiel für die Einleitung einer Bachelorarbeit

Die nachfolgende Einleitung beschäftigt sich thematisch mit dem „Marketing“ und kann als hilfreiches Beispiel fungieren. 

„Instagram, Twitter oder Facebook: Immer mehr Unternehmen betreiben heutzutage über Social-Media-Kanäle Online-Kampagnen (Müller 2017). Schätzungsweise 60 Prozent aller deutschen Unternehmen setzen sich bereits mit diesem Thema auseinander und versuchen auf diesem Wege, Kunden zu erreichen (Schmitz & Zimmermann, 2018). Als wertvolles Marketing-Werkzeug erscheint Social Media umso bedeutsamer, um an die eigene Zielgruppe anknüpfen zu können. Damit einhergehend ist ebenfalls der Markt für Online-Fotoausdrücke stetig gewachsen. Die Anzahl der Anbieter, die solch Endprodukte anbieten und auf nützliche Marketing-Instrumente zurückgreifen, wächst. Wenngleich die allgemeine Wirkungsweise von Marketing-Kampagnen im Hinblick auf Social Media bereits untersucht wurde, blieb der Bezug zum Online-Fotodruck bisher weitgehend unerforscht. 

Daher möchte diese Forschungsarbeit nun beantworten, wie sich eine erfolgreiche Marketing-Kampagne für Unternehmen, die im Bereich Online-Fotodruck tätig sind, auf Social Media realisiert werden kann. Das Ziel der Arbeit besteht darin, herauszufinden, welche Marketing-Strategien auf welchen Plattformen Erfolg bringen und, daraus resultierend, welche Möglichkeiten sich grundsätzlich für spezialisierte Unternehmen im Bereich des Online Marketings ergeben.

Als Methode wird eine vergleichende Analyse aktueller Fotodruck-Anzeigen herangezogen, deren Wirkungsweise miteinbezogen werden soll. Auch sollen einzelne Kampagnen auf Social Media miteinander verglichen und in einen Wirkungszusammenhang gestellt werden. Die Methode basiert auf einer quantitativen Analyse, um als Ergebnis messbare Werte zu erhalten. 

Im weiteren Verlauf der Bachelorarbeit geht es darum, den kommerziellen Erfolg der Plattformen Twitter, Instagram und Facebook miteinander zu vergleichen. Hierbei gilt es herauszufinden, welche Plattform bei welcher Altersgruppe beliebt ist, aber auch, welche Bilder am erfolgreichsten vermarktet werden. Anhand der zusammengefassten Ergebnisse soll eine Interpretation zu möglichen Marketing-Strategien von Online-Fotodruck-Unternehmen erfolgen.“ 


Tipps für eine perfekte Einleitung

Nachfolgend erfährst du, wie du bei deiner Einleitung für die Bachelorarbeit richtig vorgehen kannst.

   1. Zeitpunkt beachten

Wenn du mit deiner Arbeit beginnst, spricht nichts dagegen, eine grobe Struktur deiner Einleitung zu entwerfen. Um einen wissenschaftlich fundierten Einstieg ins Thema zu bekommen, solltest du diese jedoch erst nach dem Hauptteil deiner Bachelorarbeit fertigstellen. Denn dann kannst du genaueres zu dem Forschungsstand und den von dir angewandten Methoden sagen. Was allerdings unbedingt vermieden werden sollte: Die Forschungsfrage auszulassen! Diese solltest du unbedingt zu Beginn aufstellen, da die gesamte Bachelorarbeit darauf aufbaut. 

   2. Im wissenschaftlichen Schreibstil bleiben

Um den Inhalt deiner Arbeit interessant zu gestalten, solltest du wissenschaftlich prägnant schreiben. Das bedeutet, auf kurze Sätze anstelle endloser Schachtelsätze Wert zu legen. Die gewünschte Zeitform ist das Präsens, in Ausnahmefällen kannst du auch im Perfekt oder Plusquamperfekt schreiben. 

   3. Häufige Fehler vermeiden

Einige Formulierungen gehören keinesfalls in eine wissenschaftliche Einleitung. Dazu gehört beispielsweise, die Forschungsfrage mit subjektivem Interesse zu begründen. Aber auch, eine bloße Nacherzählung des Inhaltsverzeichnisses vorzunehmen. Insofern solltest du „Ich“- Formulierungen aus deiner Einleitung streichen. Auf Fachbegriffe, die erst im Hauptteil erklärt werden, gilt es ebenfalls zu verzichten. 

   4. Formulierungsratschläge annehmen

Der perfekte Einstieg in deine Einleitung gelingt dir mit einem spannenden Teaser, der – ähnlich wie ein Werbespot – sofort Aufmerksamkeit verschafft. Beispielsweise so: „Kaiser XYZ hat mit seinen Taten die Geschichte des Landes AB grundlegend verändert“. Daran überleitend, gehst du anschließend auf deine eigene Motivation ein: „Die aktuelle Forschungsliteratur beschäftigt sich mit seinem Leben und Wirken, konnte sein Bezug zu H aber bisher noch nicht konkret herausfinden“

Nachdem du deine eigene Motivation dargelegt hast, gehst du zur Forschungsfrage über. Als Beispiel könnte der nachfolgende Satz dienen: „Diese Arbeit widmet sich der Fragestellung JK, um umfangreiche Kenntnisse zum Sachverhalt B zu gewinnen.“ Hierbei solltest du bereits verdeutlichen, welches Ziel deine Bachelorarbeit verfolgt. Beispielsweise kannst du erklären, die Wirkungsweise von JK auf B zu untersuchen oder eine weiterführende Analyse eines anderen Aspekts vornehmen. 

Lasse dabei nicht außer Acht, welche Methode du verwendest. „Hierbei wird die Methode C verwendet, um den Einfluss von A nach B zu untersuchen.“ Am Ende der Einleitung schlüsselst du die Kapitel auf und legst einen kleinen Ausblick auf die restliche Arbeit dar. 

   5. Beispieleinleitung lesen

Die nachfolgende Einleitung kann dir als Beispiel dienen, an dem du dich orientieren kannst. Alternativ kannst du ebenfalls bisher publizierte Quellen als Vorbild heranziehen. Im Internet oder in der Bibliothek gibt es viele Bücher, deren Einleitung eine hilfreiche Vorlage ist. Außerdem kannst du die Beispieleinleitung von einem professionellen Ghostwriter bekommen. Lerne jetzt die Vorteile einer Zusammenarbeit mit einem Ghostwriter kennen!


Fazit zur Einleitung der Bachelorarbeit

Deine Einleitung ist das Aushängeschild deiner Arbeit, da sie den Leser auf die Problematik deiner Forschungsfrage aufmerksam macht. Eine gute Begründung ist das A und O, um eine gelungene Einleitung von einer oder zwei Seiten zu schreiben. Subjektive Meinungen und Umgangssprache haben in deiner Einleitung ebenso wie in der gesamten wissenschaftlichen Arbeit nichts zu suchen. 

Jedoch gelingt es selten von heute auf morgen, aus dem Stegreif eine perfekte wissenschaftliche Einleitung zu verfassen. In diesem Fall kann es einer Überlegung wert sein, auf die Erfahrungen eines Ghostwriters zu vertrauen. Dieser kennt die Bestandteile wissenschaftlicher Arbeiten gut und weiß, welche Art Studie eine gute Begründung in der Einleitung abgibt. Schreibe noch heute deine perfekte Einleitung und lege den Grundstein für eine erfolgreiche Bachelorarbeit!