Bachelorarbeit auf Englisch verfassen

Bachelorarbeit auf Englisch
An vielen Universitäten in Deutschland ist es gestattet Abschlussarbeiten für Bachelor, Master oder weitere Abschlüsse sowie Dissertationen auf Englisch zu verfassen. Manche Dozenten sind große Fans englischsprachiger Werke, und so kann es geschehen, dass du vor dem Problem stehst, deine Bachelorarbeit auf Englisch verfassen zu müssen. Du kannst auch auf anderem Wege in diese Situation gekommen sein: Vielleicht willst du in deiner Abschlussarbeit beweisen, was wirklich in dir steckt, oder du suchst nach einer Herausforderung zum Schluss des Studiums.

Nicht wenige Studenten versprechen sich auch Vorteile bei einem Berufseinstieg, wenn du deine Bachelorarbeit auf Englisch schreibst. In diesem Artikel werden die Fragen beleuchtet, welche Vorteile es hat eine Bachelorarbeit oder eine andere Abschlussarbeit auf Englisch zu schreiben und welche Dinge es dabei zu beachten gilt. Außerdem werden weitere Fragen beantwortet, die häufig im Zusammenhang mit englischsprachigen Abschlussarbeiten gestellt werden.

Die Vorteile einer Bachelorarbeit auf Englisch

  • Internationale Wissenschaft ist im Trend – aus diesem Grund werden immer mehr wissenschaftliche Arbeiten auf Englisch verfasst. Sehr gute Englischkenntnisse werden im Studium meist als selbstverständlich betrachtet. Eine Abschlussarbeit auf Englisch zu verfassen erfordert jedoch sehr viel mehr Englisch-Expertise als nur englische Literatur zu lesen.
  • In vielen Fachgebieten gibt es beinahe ausschließlich englische Fachliteratur, und eine Abschlussarbeit über dieses Thema auf Deutsch zu schreiben, kommt dem Studenten dann unwissenschaftlich vor: Für die englischen Termini müssen adäquate deutsche Übersetzungen gefunden werden. Schreibt man die wissenschaftliche Arbeit auf Englisch, kann man sich mit seiner Arbeit in die Mehrheit der für das jeweilige Thema relevanten Publikationen einreihen, dieselben Wörter verwenden und somit leichter an die Ergebnisse der einzelnen Werke anknüpfen.
  • Wenn du deine Abschlussarbeit auf Englisch verfasst, kannst du bei Bewerbungen nachweisen, dass du über sehr gute Englischkenntnisse verfügst und deine Bachelorarbeit zur Sprache bringst.
  • Vielleicht willst du nach deinem Studium ins Ausland gehen. In diesem Fall hast du bessere Chancen, wenn du eine Abschlussarbeit auf Englisch vorweisen kannst.
  • Unabhängig von Bewerbungen: Du wirst auf jeden Fall viel lernen, wenn du deine Bachelorarbeit auf Englisch verfasst.

Was gilt es bei der Sprache einer englischen wissenschaftlichen Arbeit zu beachten?

Auf welche Wortarten du in einer englischen Abschlussarbeit achten solltest und welche Dinge du ansonsten noch berücksichtigen solltest, wenn du eine englische Bachelor- oder Masterarbeit verfassen willst, erklärt Felicitas Macgilchrist in dem Artikel: Anstatt des deutschen Nominalstils herrscht im Englischen eine Sprache, die reich an Verben ist. Außerdem typisch für wissenschaftliche Arbeiten auf Englisch: Die Sprache wird – anders als es im Deutschen häufig der Fall ist – im Aktiv formuliert. Zudem sind kurze, einfache Sätze typisch für Abschlussarbeiten auf Englisch. Da die Political Correctness in Mode ist: Schreiben genderneutral, also beispielsweise chairperson statt chairman.

Am besten benutze ein englischsprachiges Wörterbuch für dein jeweiliges Fachgebiet.

Müssen auch Inhaltsverzeichnis, Titelblatt und alle weiteren Elemente der Bachelorarbeit auf Englisch verfasst sein?

Der Einheitlichkeit zuliebe: Entscheide dich für eine Sprache. Wir nennen im Folgenden einige Begriffe, deren Verwendung du bei Unsicherheiten am besten noch einmal mit deinem Dozenten besprichst.

Die wichtigsten Bestandteile einer wissenschaftlichen Arbeit auf Englisch

  • Auf dem Deckblatt erwähnst du, um welche Art der Arbeit es sich handelt, also beispielsweise eine „Bachelor Thesis“ oder eine „Master Thesis“.
  • Nenne das Datum im Format „Monat Tag, Jahr“, also beispielsweise „May 15, 2018“. Vor der Angabe des Monats kannst du auch den Ort nennen.
  • Advisors: Das sind die Dozenten, die dich bei Erstellung der Abschlussarbeit betreut haben. Alternative zur Nennung des Wortes „Advisors“: Ein „Submitted to“, welches du gleich an die Art deiner Arbeit (also beispielsweise „Master Thesis“) anfügst.
  • Bevor deine eigentliche Arbeit beginnt, kannst du ein Acknowledgment, also eine Danksagung einfügen.
  • Deine Arbeit beginnt mit einem Abstract, also einer Kurzdarstellung des Problems. Häufig werden zu Ende des Abstract Keywords, die im Zusammenhang mit dieser Arbeit stehen, genannt.
  • Das Inhaltsverzeichnis nennt man
  • List of Figures ist das Abbildungsverzeichnis.
  • List of Tables ist das Tabellenverzeichnis.
  • Die Introduction, die Einleitung, kannst du beispielsweise in folgende Abschnitte gliedern: Overview, Goal of the Thesis, Contributions of the Thesis, Related Work, Organization of the Thesis.
  • Nach der Introduction kannst du – je nach Art der Arbeit – einen Background oder Data Darauf folgt der Hauptteil mit seiner individuellen Bezeichnung.
  • Am Schluss kommt die Conclusion, die Zusammenfassung, die du individuell untergliedern kannst. Zum Schluss der Arbeit kommt die Bibliography oder – je nach Art der Quellen – die References.

Lese andere wissenschaftliche Arbeiten auf Englisch

  • Damit du ein Gefühl dafür bekommen, welche Wörter im Wissenschafts-Englisch gängig sind, welchem Aufbau wissenschaftliche Arbeiten auf Englisch folgen und welche weiteren Einzelheiten es zu beachten gibt, solltest du möglichst viele wissenschaftliche Arbeiten auf Englisch lesen.
  • Bespreche mit deinem Dozenten, welche Namen er für Elemente wie die Bestandteile des Titelblattes und für die Eidesstattliche Erklärung bevorzugt. Du kannst ihm auch einen bestimmten wissenschaftlichen Aufsatz auf Englisch vorlegen und fragen, ob du die Bezeichnungen für deine Arbeit übernehmen darfst.

Lass deine Bachelorarbeit von einem Englisch-Muttersprachler Korrektur lesen

Auch wenn die Dozenten, die deine Bachelorarbeit korrigieren werden, keine Englisch-Muttersprachler sind: Bestimmte Dinge lassen sich nicht wortwörtlich vom Deutschen ins Englische übersetzen, beispielsweise Metaphern und andere nicht-wörtliche semantische Elemente, und deine Dozenten könnten dich bei dem einen oder anderen unklug ausgewählten Ausdruck ertappen. Vielleicht bist du Englisch-Muttersprachler und hast deshalb weniger Probleme eine Bachelorarbeit auf Englisch zu schreiben als auf Deutsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.