Der Zeitplan für deine Bachelorarbeit- einfach und schnell erstellt!

Veröffentlicht von

Der Zeitplan für deine Bachelorarbeit- einfach und schnell erstellt!

Für viele Studenten stellt das Schreiben einer Bachelorarbeit eine große Herausforderung dar. Allzu leicht verliert man den Überblick und die Zeit rinnt einem durch die Finger. Das muss aber nicht so sein. Mit der Erstellung eines gut durchdachten Zeitplanes kannst Du den Druck deutlich verringern und effizienter arbeiten. 
Vielleicht fragst Du dich jetzt, ob es überhaupt Sinn macht einen Zeitplan auszuarbeiten. Schließlich lässt sich nicht genau vorhersehen, wie viel Zeit der eine oder andere Abschnitt deiner wissenschaftlichen Arbeit in Anspruch nehmen wird.
Einige Aspekte sind aber bei fast jedem Studium an jeder Universität gleich, deshalb ist die grobe Planung für alle anwendbar.
Solltest Du generell Schwierigkeiten beim Erstellen deiner Bachelorarbeit haben, dann hast Du immer die Möglichkeit, einen professionellen Ghostwriter um Tipps und Anregungen zu bitten.  Er kann dir beratend zur Seite stehen, und dich bei einzelnen Schritten intensiver unterstützen.

Zeitplan für die Bachelorarbeit erstellen

 

Damit Du während des Schreibprozesses nicht den Überblick verlierst, solltest Du deinen Zeitplan ganz zu Beginn erstellen. Durch diese Vorgehensweise hast Du deine gesamte Bachelorarbeit und die noch zu erledigenden Aufgaben immer genau im Blick.
Erstelle zuerst eine grobe Planung, die Du dann später überarbeiten kannst. Heutzutage kann man mithilfe verschiedener online Programme unkompliziert ein Zeitplan erstellen.

Sehr einfach und schnell lässt sich ein solcher Zeitplan für deine Bachelorarbeit auch in einer Excel Datei verfassen.

Du kannst dieses Zeitmanagement dann so individualisieren, wie Du es brauchst. Überlege selbst, wie viel Zeit Du voraussichtlich für die verschiedenen Abschnitte deiner Bachelorarbeit benötigst. Allerdings muss dir bewusst sein, dass die Bearbeitungszeit für deine Bachelorarbeit durchschnittlich drei Monate betragen wird. Teile daher deine Zeit gut ein.

Die Bearbeitungsabschnitte teilen sich (bei einer 3-monatigen Bachelorarbeit) grob in folgende Bereiche auf:

  1. Vorbereitung   – 0,5 Wochen
  2. Recherche       – 3-4 Wochen
  3. Schreiben        – 4-5 Wochen
  4. Korrigieren      – 2 Wochen
  5. Abgabe             – 0,5 Wochen

           Puffer                – 1,5 Wochen
 

Vorbereitung 

 

Die Vorbereitungsphase ist die erste und kürzeste Phase. In dieser Zeit solltest Du dich um alle Formalitäten kümmern, die für deinen Arbeit nötig sind. Vor Beginn einer jeden Bachelorarbeit gilt es, sich einen Überblick über einige Termine zu verschaffen und einen Betreuer zu finden.
Plane für diesen Teil ca. eine halbe Woche ein.

Fristen und Termine

Du solltest wichtige Fristen im Zusammenhang mit dem Bachelor im Blick haben. Du kannst diese Deadlines zum Beispiel deutlich sichtbar in deinem Kalender eintragen. 
Erkundige dich früh genug, welchen Umfang deine Bachelorarbeit haben soll, bis wann du dich zur Abschlussprüfung anmelden musst, wann der Abgabetermin ist und ob es bestimmte formale Anforderungen seitens deiner Institution gibt, wie etwa eine bestimmte Formatierung deiner Arbeit.
Du solltest auch bald genug herausfinden, an welchem Ort, bei welcher Person und zu welcher Zeit Du deine Bachelorarbeit in wie vielfacher Ausfertigung einreichen musst.

Einen Betreuer finden

Im besten Fall hast Du schon ein Thema gefunden, ansonsten kann dir in der Regel ein Dozent einige Ideen oder ein schon fertiges Thema geben. 
Sobald Du dein Thema hast, solltest Du dir einen ersten Überblick über relevante Literatur verschaffen, welche Du voraussichtlich lesen musst. Sammele Literatur, stelle eine vorläufige Literaturliste zusammen und arbeite an ersten Entwürfen zur Fragestellung. Diese sollte so gewählt werden, dass die Thematik klar eingegrenzt ist. Wenn Du das vor dem ersten Treffen mit deinem Betreuer schaffst, kannst Du schon ein erstes Exposé zu deinem Thema verfassen und mitbringen.

Genügend Zeit für Notfälle einplanen

Viele Studenten machen den Fehler, in ihrer Zeitplanung keinen Puffer in ihren Zeitplan einzubauen. Doch gerade zum Ende hin kann es eng werden, wenn Du das nicht machst.

Was passiert, wenn Du kurz vor Abgabe der Bachelorarbeit krank wirst und es deshalb zu einer Schreibpause kommt, oder wenn in letzter Sekunde dein Drucker oder Computer streikt? 
Hast Du genug Korrekturzeit, wenn dir relativ spät ein schwerwiegender Fehler in deiner Bachelorarbeit auffällt?


Recherche und Material


Ohne Grundlagen keine Forschung. 
Bei deiner Bachelorarbeite wird erwartet, dass Du dir einen guten Überblick über die Literatur zu deinem Thema verschafft hast. Viele Bücher wirst Du aus der Unibibliothek ausleihen können, doch es kann der Fall sein, dass Du bestimmte Bücher kaufen musst.

Nicht selten werden in Büchern bestimmte Werke zitiert und bieten interessante Ansätze. Plane also genügend Zeit für die Prüfung, die weitere Beschaffung, das Lesen und Auswerten der Literatur ein!
Merke dir: Qualität geht immer vor Quantität. Deshalb solltest Du auch für die Bearbeitung deiner Literaturliste, der Datenerhebung und der Literaturrecherche genügend Zeit einplanen.


Schreiben

 

Sobald Du dein gesamtes Material gesichtet hast, kannst Du zum nächsten Teil übergehen und dich dem Aufbau und den verschiedenen Kapiteln deiner Abschlussarbeit widmen. So fällt dir das Schreiben später um einiges leichter, da Du nun eine Vorlage hast, an die Du dich halten kannst. 

Erstellung einer Gliederung

Nachdem Du einen Großteil deiner Literatur schon gelesen hast, geht es darum einen Entwurf der Gliederung und des Aufbaus deiner Bachelorarbeit anzufertigen. Achte darauf, dass die einzelnen Punkte der Gliederung unmissverständlich sind und den individuellen Inhalt klar eingrenzen. Es wird dir helfen deine Ideen zu strukturieren.

Eine erste Gliederung deiner Überkapitel kann zum Beispiel so aussehen:

1.    Einleitung
2.    Vorstellung deiner Theorien
3.    Deine Forschungsmethode
4.    Fazit
5.    Andere Ansätze/Diskussion


Sobald Du eine grobe Gliederung hast, kannst Du diese dann noch weiter unterteilen, Unterkapitel schaffen und dir auch dafür Fristen setzen. Zerlege deine Arbeit in kleine Teile, die Du dann Stück für Stück bearbeiten kannst.


Nicht selten kommt es vor, dass Du im Laufe deiner Literaturrecherche und der Auseinandersetzung mit deinem Thema spannende Zitate findest, von denen manche vielleicht besser in die Einleitung, andere in den Schluss oder in den Hauptteil deiner Bachelorarbeit passen. Du musst deine Bachelorarbeit nicht „von vorne nach hinten“ schreiben, sondern kannst deine Ideen in den betreffenden Teil deiner Bachelorarbeit einfügen. Erst zum Ende hin wird aus diesen Einzelteilen eine volle Arbeit.
Plane genügend Zeit für den Schluss deiner Bachelorarbeit ein! In diesem werden deine Ergebnisse zusammengefasst, und ein Ausblick auf weitere Fragen geboten, die sich daraus ergeben.
 

Datensicherung

Sichere von Anfang an alle Daten zu deiner Bachelorarbeit auf einem USB-Stick, damit Du keine wertvolle Zeit verlierst, sollte es zu technischen Problemen kommen. Erstelle auch mindestens ein Backup in einer gut geschützten Cloud und aktualisiere es regelmäßig, sodass Du im Notfall nur einen Tag Arbeit einbüßt. Ansonsten können viele wichtige Ergebnisse und Daten deiner empirischen Forschungen verloren gehen und Du musst von vorne beginnen.


Korrektur

 

Du solltest deine Bachelorarbeit auf jeden Fall Korrekturlesen zu lassen, auch wenn Du in der deutschen Rechtschreibung sicher bist. Da Du so lange an deinem Werk gesessen hast, wirst Du gewissermaßen betriebsblind, da Du mit deinem eigenen Werk allzu vertraut bist. Suche dir einen Lektor oder Bekannten, der dir dabei hilft. Auch ein Ghostwriter kann dich hier unterstützen.

Die Korrekturphase ist auch dazu da, deine Bachelorarbeit auf Plagiate und Zitierfehler zu überprüfen. Dafür kannst Du einen online Plagiatsfinder verwenden.
Hast Du alle verwendeten richtig Quellen angegeben? Es ist sinnvoll dein Literaturverzeichnis gründlich durchzugehen, da es bei der Bewertung deiner Abschlussarbeit nicht unbedeutend ist! Plane deshalb genügend Bearbeitungszeit für diese Phase ein!


Abgabe

 

Bachelorarbeit drucken und binden lassen

Finde früh genug heraus, wo Du deine Bachelorarbeit binden lassen möchtest. Erkundige dich rechtzeitig, wie viel Zeit der Copyshop für Druck und Bindung brauchen wird, und was Du alles mitbringen musst.  
Sobald das erledigt ist, kannst Du deine Bachelorarbeit einreichen.
 

Checkliste für den Zeitplan deiner Bachelorarbeit


Damit Du den Überblick nicht verlierst und dabei wichtige Punkte übersiehst, kannst Du dir diese Checkliste ausdrucken und aufhängen. So hast Du alles immer gut im Blick und weißt, was Du schon erledigt hast und was nicht. 
   Vorbereitung
0,5 Wochen
o    Zeitplan erstellen
      • Puffer einbauen!
o    Betreuer finden
   Formalitäten/Vorlagen/Fristen klären
o    Thema finden/erste Fragestellungen
   Vorläufige Literaturliste erstellen

    Recherche
3 – 4 Wochen
o    Literatur suchen
o    Aussortieren
o    Erste Teile lesen
o    Beginn deiner Forschung

    Schreiben    
4 – 5Wochen
o    Zeitgleich lesen und schreiben
o    Gliederung erstellen
o    Jeden Tag Daten sichern

    Korrigieren    
2 Wochen
o    Selbst Korrekturlesen
o    Korrekturlesen lassen durch Dritte
o    Plagiatsprüfung durchführen
o    Quellen überprüfen
o    Formatieren

    Abgabe    
0,5 Wochen
o    In Druck geben und Binden lassen (mehrfache Ausführung)
    • Mindestens zwei Tage vor deiner Abgabe!